Pressehütte Mutlangen


Warum ruiniert die Firma RUD (Aalen-

Unterkochen) mit Rüstung ihren guten Ruf?

 

 

 

RUD Ketten / Rieger & Dietz GmbH und Co.KG, Gründung 1875. Sitz: Aalen-Unterkochen. Leitung: Hansjörg Rieger, Jörg Steffen Rieger, Johannes Rieger, Benjamin Rieger.

Mitarbeiter/innen: etwa 1092 (2013). Umsatz: etwa 187,4 Millionen € (2013). Website: www.rud.de, Adresse: Friedensinsel, 73432 Aalen, Telefon 073615040

Die Kriegsfabrik auf der Friedensinsel

Hier einige Auszüge aus dem Werbekatalog der Firma RUD (5,3 MB). RUD unterstützt durch diese Produkte das Militär und die Kriege in aller Welt.

Wir als Bürger haben eine Mitverantwortung für das, was bei uns hergestellt wird. Wollen wir wirklich vom grausamen Tod vieler Menschen profitieren?

http://www.rud.com/de/home.html  
http://www.bdsv.eu/de/Gruppe_Wehrtechnische_Messen/Mitglieder_GWM_A-Z.htm?letter=all


Die folgenden 8 Fotos sind Ausschnitte (screenshots) aus zwei Werbe-Videos der Firma RUD. In beiden Videos wird in englischer Sprache erklärt, warum das US-Militär unbedingt RUD-Produkte kaufen sollte. Außerdem sind in den Videos mehrere US-Panzer zu sehen. Wir können also davon ausgehen, dass das US-Militär in allen sinnlosen, blutigen Kriegen dieser Welt (Irak, Libyen, Afghanistan) die militärischen Ketten der Firma RUD aus Oberkochen benutzt. Wir Bürger des Ostalbkreises haben eine Verantwortung dafür, welche Dinge bei uns hergestellt werden. Auf Bitten der Firma RUD mussten wir die beiden RUD-Werbe-Videos im Jahre 2016 leider löschen. Aber auf Wunsch - bitte per mail melden - können wir Ihnen die beiden RUD-Werbe-Videos gerne zur Verfügung stellen, selbstverständlich nur zu privaten Zwecken.


Friedens-Kundgebung gegen RUD (Fotos siehe unten)

Hier die Rede des "Sensenmannes" am 1.8.2016 vor der Firma RUD: "Liebe FriedensradlerInnen, dies hier ist eine GUTE Firma! Ich, der Tod, freue mich sehr über diese Firma. Denn RUD macht neben vielen anderen Ketten – auch militärische Ketten! Denn für die Kriege auf der ganzen Welt  braucht man viele Ketten: um Kriegsgerät auf dem Transport befestigen, um Container gefüllt mit militärischem Gerät hoch zu heben und um Lasten unten an einen Helikopter zu hängen. Zum Kriegführen braucht man sehr viele Ketten!  Und da nimmt man nicht die normalen Ketten. Sondern das müssen speziell militärische Ketten sein – geprüft nach dem „amerikanischen Militärstandard“. Außerdem macht RUD gezielt Werbung für militärische Ketten. Die Firma RUD hatte auf der Waffenmesse IDEX in Abu Dhabi 2011 einen eigenen Stand. Es gibt einen einen Firmenkatalog „RUD – Military Technology“. Und RUD hat extra zwei Werbefilme gedreht: Werbefilme für militärische Ketten. Besonders freue ich mich, dass auch in Bezug auf die Firma RUD niemand unbequeme FRAGEN stellt. Niemand schaut genauer hin. Niemand denkt an die Opfer des Krieges. „Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen.“ Das erleichtern mir, dem Tod, auch bei dieser Firma das Geschäft. Die Eigentümer der Firma RUD, die Familie Rieger, kann in Ruhe leben. Das ist prima! Besonders nett finde ich – eine Ironie des Schicksals - dass die Adresse der Firma RUD „Friedensinsel“ lautet. Der Name der Straße hier heißt „Friedensinsel.“ Zum Schluss die Zusammenfassung: Die militärischen Ketten der Firma RUD werden in vielen Kriegen  eingesetzt. Deshalb ist die Firma RUD mit verantwortlich dafür, dass in diesen Kriegen Zivilisten, Frauen und Kinder sterben. Ich, der Tod, freue mich sehr über die Firma RUD."


RUD auf der Waffenmesse DSEI in London

Liste von der RUD-Website, unter "Ladungssicherung"

  • Wir bieten Zurrsysteme für den Transport von Ausrüstung zu Land, zu Wasser und in der Luft, nach allgemeinen und speziellen Militärstandards. Unsere Systeme halten den widrigsten klimatischen Bedingungen und Einsätzen stand.
  • Optimale Ladungssicherung durch abgestimmte Auswahl von Zurrketten/Zurrmitteln modernster Technologie
  • Auslegung und Erstellung von Verlastungskonzepten
  • Zugelassene Zurrketten für den militärischen Eisenbahntransport (AMOV-P4)
  • Systemspezifische Sonderlösungen
  • Integrierte Vorspannanzeigen
  • Beratung in allen Fragen der Ladungssicherung
  • Als zugelassener Herstellungs-, Instandhaltungs- und Entwicklungsbetrieb für Luftfahrtgerät sind wir in aktuelle Entwicklungen (A400M) sowie in die Herstellung und logistische Betreuung von bestehenden Systemen (C-160, HUSLE) eingebunden.
  • Speziell gewichtsoptimierte Zurrketten für den Lufttransport
  • Zurr- und Anschlagpunkte für den sicheren Transport im und außerhalb des Luftfahrzeuges
  • Anschlagsysteme
  • Als einer der führenden Hersteller für Anschlagsysteme bieten wir kundenorientierte Standard- und Sonderlösungen.
  • Optimiertes Systemgewicht durch Einsatz von modernster Kettentechnologie
  • Geringerer Transportraum durch flexibles Baukastensystem
  • sichere und nutzerfreundliche Handhabung durch ergonomisches Design
  • Systemspezifische Handbücher
  • Einsetzbar unter extremsten klimatischen Bedingungen (bis – 60°C).
  • Sofortige, bleibende, optische Anzeige bei Überlastung durch das speziell geeichte RUD Überlastkontrollglied
  • Geschmiedete Sicherungsklappen an allen Haken
  • Verkürzungselemente ohne Traglastreduzierung
  • Eindeutige Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit aller tragenden Komponenten (optional zusätzlich durch RFID)

Ketten von "RUD Military Technology" helfen arabischen Herrschern, effektiver Krieg zu führen - gegen das eigene Volk und gegen Nachbarvölker

 Download 01.01.2014  Zum ersten Mal war das Geschäftsfeld Military Technology auf der IDEX 2011 in Abu Dhabi, einer der weltgrößten Messen für Rüstungsgüter mit einem Ausstellungsstand präsent. Das Military Technology Team stellte Produkte zur Ladungssicherung, Anschlagmittel und Gleitschutzketten aus, die für die speziellen militärischen Belange ausgelegt sind. Der große Zuspruch während der Messe wurde gekrönt durch die Verleihung des Awards „Best First Time Exhibitor“ durch Seine Hoheit Sheik Hazza bin Zayed Al Nahyan, einem Mitglied der Königsfamilie.

Foto: Verleihung des Awards „Best First Time Exhibitor“:
links Stefan Spang, RUD, 2.v.r. HH Sheik Hazza bin Zayed Al Nahyan

Früher hatte die Firma RUD noch festen Prinzipien und wurde geleitet von einer christlichen Familie. Das hat sich geändert. Schade Die Firma RUD ist jetzt Mitglied im "Bund der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie" BDSV, das ist die größte Rüstungslobby-Vereinigung in Deutschland.


Unsere Forderung an die Firma RUD: Stellen sie auf zivile Produkte um!
An Kunden: Kaufen Sie nichts mehr bei RUD.
An Zulieferer: Liefern Sie nichts mehr an RUD.
An Arbeitssuchende: Arbeiten Sie nicht bei RUD.


Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie download 7.9.2015:

Die RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG ist ein deutscher Hersteller für Ketten. An den Standorten, u.a. in Australien, Brasilien, Indien, Rumänien und den USA, produziert das Familienunternehmen Rundstahlketten zum Fördern, Heben, Ziehen, Anschlagen und Zurren als Gelände-, Reifenschutz- und Schneeketten. Das Unternehmen wurde 1875 von Carl Rieger und Friedrich Dietz im schwäbischen Aalen gegründet. Seit dem Ausscheiden des kinderlosen Friedrich Dietz befindet sich das Unternehmen im alleinigen Besitz der Familie Rieger. Der RUD-Familienkonzern erzielt mit über 1092 (2013) Mitarbeitern in verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in über 120 Ländern einen jährlichen Umsatz von 187,4 Millionen €.

1925 trat die dritte Generation der Rieger-Familie ins Unternehmen ein, da Mitgründer Friedrich Dietz kinderlos war. Werner Rieger erfand 1935 die „Original RUD-Spurkette“, die gleichsam als „Mutter aller modernen Schneeketten“ bekannt wurde. Als zweites Standbein neben der Reifenkette positionierte sich nach dem Zweiten Weltkrieg ein Gütekettensektor.

Zum „Hundertjährigen“ im Jahr 1975 mit mehr als 1000 Mitarbeitern gründete das Unternehmen zwei gemeinnützige Organisationen: Die Trude-Eipperle-Rieger-Stiftung und die Otto-Rieger-Stiftung widmen sich der Förderung von Kultur, Wissenschaft und Gemeinsinn – mit stattlichem finanziellem Engagement. Als langjährig parallel operierendes Wettbewerbsunternehmen (und Herkunftsstätte der RUD-Gründer) kam die Erlau AG 1988 in den RUD-Unternehmensverbund.

Unternehmensstruktur: Die RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG gliedert sich in sieben Unternehmensbereiche: RUD Anschlag- und Zurrmittel, RUD Fördersysteme, RUD Hebe- und Antriebstechnik, RUD Reifenschutzketten, RUD Gleitschutzketten, RUD Militärtechnologie und RUD BarrierTech GmbH. Außerdem gehört die Erlau-Außenmöbel zum Unternehmen, die u. a. als Spielplatzbank und als Sitzgelegenheiten für Warte- und Fußgängerzonen bis zur witterungsbeständigen Parkbank eingesetzt werden. Alle Werke von RUD sind Kettenproduktionsstätten, die Drahtdurchmesser von 2 bis 38 mm verarbeiten.

Seit etwa 1985 setzt RUD verstärkt auf militärische Ketten. Damit verlor der RUD-Konzern zunehmend den Rückhalt in der Bevölkerung. Mancher Kunde, Zulieferer und manche Arbeitskraft wendete sich anderen Firmen zu. Der Niedergang begann.

Produktionseinheiten (mit Vertriebsaktivität)
• RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG | Aalen / Deutschland
• Erlau AG | Aalen / Deutschland
• RUD Florian Rieger SRL | Sibiu / Rumänien
• RUD Correntes Industriais Ltd. | Mogi das Cruzes / Brasilien
• RUD INDIA CHAIN PVT LTD | Maharashtra / Indien
• RUD Schöttler GmbH | Hagen / Deutschland
• Erlatek Group | Hyvinkää / Finnland
• Erlatek Group - Kajato Production | Hyvinge / Finnland

Unsere Kundgebung, mit 35 Personen und Presse, am 1.8.2016 gegen die Firma RUD, besonders gegen die Abteilung "Military Technology".


 

Home  Impressum  © Pressehütte Mutlangen