Pressehütte Mutlangen

Gegen den INFO-TRUCK der Bundeswehr auf der Ausbildungs- und Studienmesse im Gewerblichen Schulzentrum Aalen am Samstag, 16. Februar 2019, Protest: 10-12 Uhr!

Wir wollen nicht, dass Jugendliche auf dem Pausenhof des Gewerblichen Schulzentrums Aa-len für die sinnlosen Kriege in Mali, Syrien und Afghanistan angeworben werden. Die Bundeswehr ist kein normaler Arbeitgeber. Viele Soldaten kommen aus dem Auslands-einsatz verletzt, traumatisiert oder tot zurück. Eine Umfrage hat ergeben: 80% der Sol-dat/innen würden diesen Beruf niemandem empfehlen, vor allem nicht den eigenen Kindern. Die Skandale in Mittenwald 2010, Pfullendorf 2016, Calw 2017 und anderen Orten zeigen, dass Menschenverachtende Rituale bei der Bundeswehr üblich sind.

Militäreinsätze sind keine Lösung. Die aktuellen Konflikte (z.B. Nato gegen Russland; westli-che Welt gegen Islamisten) können mit militärischen Mitteln nicht gelöst werden. Nachhaltig wirksam sind nur zivile Mittel. Wir fordern: Das Geld, das in die Bundeswehr investiert wird (über 40 Mrd. Euro/Jahr), soll stattdessen in bessere Bildung, bessere Pflege, besseren Nahverkehr und in Projekte der Völ-kerverständigung investiert werden! Veranstalter der Ausbildungs- und Studienmesse ist das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit Aalen. Wir fordern in Aalen eine Ausbildungs- und Studienmesse ohne Bundeswehrwerbung!

Folgende Organisationen unterstützen diesen Protest: Evangelisches Pfarramt Wasseralfingen, act for transformation, amnesty international Aalen, Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ostalb, attac Aalen, Deut-scher Gewerkschaftsbund Kreisverband Ostalb, Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte Kriegsdienstge-gner/innen, Die Linke KV Ostalb, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Ostwürttemberg, IG Metall Aalen, Katholische Betriebsseelsorge Ostwürttemberg, Theater der Stadt Aalen, ver.di Aalen, Mahnwache Ellwangen, Friedenskreis der Evangelischen Kirchengemeinde Ellwangen, Ärzte für Frieden und soziale Verantwortung (IPPNW), Bündnis „Schulfrei für die Bundeswehr“, Pressehütte Mutlangen.

RÜCKBLICK: Wir informierten am 24.02.2018 von 10 bis 12 Uhr am Berufsschulzentrum in Aalen.

Von Seiten der Bundeswehr wird der "Werbe-Truck" organisiert durch das Rekrutierungsbüro (Karrierecenter der Bundeswehr) in der Goethestraße 18 in Schwäbisch Gmünd. Dort arbeiten: Konstantin Wengenroth, Obergefreiter, Fon: +49 (0)7111-10467 -12, karrbbschwaebischgmuend@bundeswehr.org; Tanja Tennigkeit, Karriereberatungsoffizier, Fon: +49 (0)7171-10467-18, tanjatennigkeit@bundeswehr.org; Sven Ertl, Karriereberater, Fon: +49(0)7171-10467-14, Svenertl@bundeswehr.org; Jürgen Schempp, Karrierilberatungsfeldwebel, juegenschempp@bundeswehr.org

 

 

Bestelladresse für diese Comics uns Materialien: DFG-VK, Werastraße 10, 70182 Stuttgart
T
elefon 0711-51885601  https://2007.dfg-vk.de/shop/plakate/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Home  Impressum  © Pressehütte Mutlangen